10 nützliche Tipps für eure Island Reise

Da mein Internet zu langsam ist für Blogs mit Bilder, hab ich euch einige Tipps, falls ihr vorhabt bald auf Island zu reisen.

Sommerkleider kann man zu Hause lassen

Auch hier gibt es einen Sommer, der sicher eher auf die vielen Stunden hell beschränkt als auf die Wärme. 15 Grad sind schon mal richtig isländisch heiss. Also unbedingt mitnehmen sind alle Sachen die warm geben und am besten vor Wind und Regen schützen. Das Wetter kann sich auch auf die eine oder andere Minute ändern!

 4×4 ist echt kein Muss

Wir dachten auch, dass man unbedingt ein 4×4 braucht, aber bis jetzt haben wir noch keine Probleme. Die Strassen werden immer mehr ausgebaut und nur wenige Strassen sind nicht für normale Fahrzeuge geeignet (mit F markiert), aber für die wichtigsten Sehenswürdigkeiten reicht es auf jeden Fall! Sowieso wer unsicher ist mit einem 4×4 sollte es lieber lassen, denn auch dann gibt es keine Garantie, dass man durch jeden Fluss kommt.

Kreditkarte ist eher ein Muss

Hier kann man alles mit Kreditkarte zahlen, somit ist das Bargeld fast zwecklos. Ganz à la Amerika kann man die vielen Noten zu Hause lassen, denn bis jetzt haben wir keinen Ort angetroffen, wo nur Barzahlung war.

Trinkgeld

Ist hier im Land nicht üblich, aber man kann meistens bei den Kassen in den „Tip* Topf was reinschmeissen, wenn man möchte.

 Wasser immer kostenlos

Das beste ist ja das man in jedem Restaurant kostenlos Wasser erhält. Ich find das eine ganz tolle Sache, denn so trinkt man mehr. So was sollte auf der ganzen Welt eingeführt werden, echt toll. Das heisst dann nicht ein kleines Glas, sondern meistens sind es 1 – 1.5 Liter die sie an Tisch bringen.

Essen zahlt man oft an der Theke

In Cafés oder Restaurants bestellt man oft sitzend an seinem Tisch, doch die Bezahlung ist dann an der Theke. Ganz selten erfolgt die auch am Tisch. Einfach auf die andere Gäste achten, wie die das machen, dann findet man schnell raus wies geht.

 WIFI gut vernetzt

Internet haben wir immer und überall kostenlos, an manchen Orten wie in den Hotels ist es ein bisschen überlastet.

 2 pol. Stecker

Selten im Ausland hat man es so einfach, sobald alles 2 polig ist, kann man in Island überall laden

Mit englisch geht’s besser

Wir haben noch keinen angetroffen, der nicht englisch konnte (ausser Touristen). Somit kommt man hier überall gut durch und es sind alle hilfsbereit.

 Tanken planen / Essen planen

Je nach dem wo man sich befindet, sollte man sicher genug zu Essen dabei haben für den kleinen Hunger und immer auch das Tanken planen, denn es kann auch sein das eine Tankstelle nicht mehr offen hat und man einige KM bis zur nächsten fahren muss ,somit nie zu knapp fahren.

 

Somit wünsche ich allen eine gute Reise nach Island:)

Sag was dazu:

%d Bloggern gefällt das: