Ein Stein ist schöner als der andere…

So einige Tage sind vergangen ohne gute Internetverbindungen, deshalb jetzt die Zusammenfassung, den gesehen und erlebt haben wir jeden Tag genug, hier einige Highlights:

Horseshoe Bend

Was das mit dem Pferd zu tun hat hab ich mich schon oft gefragt, aber da es einer Hufe ähneln soll erklärt es den Namen. Von Page ca. 5 Minuten entfernt auf der 89 liegt der Parkplatz für diese Sehenswürdigkeit. Nach ca. 10 Minuten durch den Sand watscheln erreicht man die Felsen, die die Sicht versperren. Ich sage bewusst versperren, da ich doch Höhenangst hatte, kriegte ich das Foto nie so hin wie ich das wollte. Aber so oder so ein Highlight und wunderschön.

DSC_0582

Monument Valley

Hier kann ich leider gar nicht viel dazu sagen, denn wir waren nicht drin:-p nach zu viel Sandigen Erfahrungen fuhren wir einfach dran vorbei:)

DSC_0603 DSC_0601

Arches Nationalpark

Der wunderschöne Nationalpark liegt gleich nach Moab und leider konnten wir nicht alles sehen was wir eigentlich vorhatten, denn es war Mutter Natur am Werk und es hatte tagsüber geregnet, dass alle Wege zu den Hauptsehenswürdigkeiten überflutet oder gesperrt waren. Aber was wir gesehen haben zeigte schon wie schön es dort ist.

DSC_0699 DSC_0635 DSC_0620 DSC_0615

Wunderschöner Weg zwischen Arches und Bryce

Die Strassen 24 und 12 waren wunderschöne Strassen die durch den Dixie National Forest führten. Steine in allen Farben waren auf diesen drei Stunden fahrt links und rechts ersichtlich und Wälder und Kuhherden. Diese Route lohnt sich auf jeden Fall und führt auch noch durch den Capitol Reef Nationalpark.

Bryce Canyon

Da ich noch nicht alle Nationalpärke gesehen habe, wird dieser sicher einer meiner Favoriten. Ich liebe Bäume und ich liebe Steine und das kombiniert alles hier wunderbar. Hier empfehle ich euch euer Auto beim Sunset Point stehen zu lassen und den Loop Trail steil im Zick Zack herunterzulaufen und dann den Garden Trail wieder rauf zu laufen, der ist nicht ganz so steil. Diese Trails dauerten etwa zwei Stunden und man kommt dann beim Sunrise Point an, welche aber nicht weit zurück zum Auto liegt.

DSC_0792 DSC_0741 DSC_0733 DSC_0719

Zion Nationalpark

Fairerweise muss man auch hier sagen, wir fuhren nur durch vom Bryce Canyon zum Weg zu unserem Hotel in St. George, doch die Durchfahrt lohnt sich auf der Strasse 9.

DSC_0837

Zu unseren Übernachtungen:

Moab

Hier übernachteten wir im Super 8, Lage genial da ca. 5 Fahrtminuten der Eingang zum Arches ist. Doch leider gab es W-LAN aber die Verbindung kam nie zustande. Frühstück liessen wir gleich aus, denn nach ein paar Tagen hat man das Mini Frühstück mit schlechtem Toast gesehen. Kosten: 150 $

Tropic

Nähe zum Bryce Canyon liegt die Kleinstadt Tropic. Im Americas Best Value Inn würde ich niemandem empfehlen hinzugehen. Altmodisch, hab auch Haare gesehen im Bad vom Vorgänger, schlechtes WLAN, einzig positive war das Frühstück im Restaurant neben an. Kosten 100$ zu viel für diese Bruchbude.

St. George

Nähe zum Zion haben wir hier die allergünstigsten Übernachtung unserer Reise im Crystal Inn, aber ganz ehrlich viel besser als die zwei Nächte zuvor. Schönes Zimmer, sauber und gleich ein paar Meter ist der Pool entfernt, der genug gross ist und gemütliche Liegen hat. Wir waren mehr als zufrieden für diese 80 $. Natürlich gratis WLAN und inkl. Mini-Frühstück. Das zeigt, der Preis ist nicht immer entscheidet wie ein Zimmer sich anfühlt.

Noch meine Restaurantempfehlungen:

Moab

Hier gibt es an der Hauptstrasse viele interessante Restaurant, verhungern wird niemand. Wir genossen ein wunderbares Essen im Zack, Pasta und Pizza Restaurant an der Hauptstrasse.

Tropic

Diese Empfehlung haben wir unser Schweizer Bekanntschaft vom Arches Nationalpark zu verdanken. Spontan gingen wir mit Ihnen in ein Traumhaftes Restaurant am oberen Hang von Tropic Essen. Zuerst denkt man, man findet dieses Restaurant nie, da es recht versteckt ist (einfach den Schildern folgen) aber unebdingt das Stone Hearth Grille besuchen. Einfach keine Cola bestellen, denn dort wird nur das serviert, was dort im Garten wächst oder super Bio ist, aber es war ein wunderbares Essen in einer wunderbaren Atmosphäre:) Also nochmal ein riesen Dankeschön an R&E für diesen wunderbaren Abend und diese super Empfehlung!

 

Sag was dazu:

%d Bloggern gefällt das: