Grand Canyon National Park

Von Lake Havasu aus fuhren wir zuerst auf der Interstate 40 entlang, bis wir die Möglichkeit hatten, die Route 66 zu nehmen bis diese uns wieder zurück auf die 40 führte. Nach Williams nahmen wir die 64 Richtung Grand Canyon und fuhren an unserem Hotel vorbei in den Park.

Gerade als wir die Parkschranke passierten, fing es an leicht zu regnen. Unser erster Halt war beim Visitor Center, von wo aus auch nicht weit entfernt der erste von viele Look Out ist, nämlich der Mather Point. Dieser wie auch viele andere Punkte lassen über die wunderschöne Canyon Landschaft blicken.

DSC_0355

Im ganzen Park gibt es Shuttle Büsse, doch sind die voll und dauern je nach dem auch seine Zeit. Wir fuhren deshalb mit dem Auto weiter bis Village Route (weiter kommt man auch nicht) und liessen das Auto dort stehen. Von dort aus ging die rote Linie des Shuttle Busses. Wir stiegen bei Hopi Point aus und liefen der Küste entlang alles wieder zurück. Kann ich nur empfehlen, denn dann bekommt man eine super Aussicht und kann die alleine geniessen ohne es mit hundert Menschen zu teilen.

DSC_0392 DSC_0386 DSC_0385 DSC_0358

Zum Sonnenuntergang fuhren wir in die andere Richtung zum Grandview Point und warteten ab und hofften das die Regenwolken plötzlich verschwinden würden, dem war natürlich nicht so, aber auch Blitze in der Ferne sind schön:)

DSC_0454

Danach fuhren wir die 64 wieder runter, denn unser Hotel lag in Tusayan, idealer Standort für Grand Canyon Besucher.

Wir übernachteten im Holiday Inn Express und zahlten etwas mehr als 250$ für eine Nacht. Zimmer war riesig und sauber und mit gratis W-LAN (sonst hab ich hier keinen Empfang). Ein Mini-Frühstück gab es auch hier.

Ein leckeres Steak gab es im Big E Steakhouse auf der anderen Strassenseite:)

Sag was dazu:

%d Bloggern gefällt das: