Joshua Tree National Park

Von Palm Springs auf der Highway 10 fährt man direkt zum südlichen Eingang vom Joshua Tree National Park.

DSC_0303

Nicht weit nach dem Eingang gibt’s ein kleines Visitor Center namens Cottonwood,  wo man die Wahl hat Einzeleintritt zu bezahlen, oder gleich eine Jahreskarte für alle Nationalpärke zu machen. Bei 4 oder mehr Nationalparks lohnt sich die Jahreskarte, die nur 80 $ kostet (im Vergleich 1 Einzeieintritt kostet der Wagen 15$ und pro Person kommen weitere 5$ dazu).

Im Vistor Center bekommt man die Karte vom Nationalpark und freundlich werden die verschiedenen Highlights noch darauf markiert und geschildert.

Aus diesem Grunde besuchten wir den Cholla Cactus Garden , wie auch den Skull Rock :=) und am Schluss genossen wir die Aussicht vom Key View wo man die Andreas Platten sieht, wie auch Palm Springs.

DSC_0267DSC_0285 DSC_0293

Die Durchfahrt dauert ca. 2 Stunden (längere Strecke) es gibt noch eine kürzere Version die nur 1 Stunde dauert.

DSC_0301

Danach fuhren wir noch 3 Stunden zum heutigen Ziel nach Lake Havasu. Besonders berühmt ist Lake Havasu nicht etwa wegen ihrem See, nein, sie haben dort eine London Bridge:)
image

image

 

Zum Hotel:

Island Suites in Lake Havasu war ein einfaches grosses Zimmer mit Küche und Sofa und Bett ein bisschen altmodisch, aber für 80 Dollar kann man da nichts negatives dazu sagen. Ideal geeignet für die Durchreise, inkl. Wifi und ein Mini-Frühstück. Das freundliche Personal erklärte uns wo wir am besten die Brücke anschauen können und wo die Restaurants sind.

Sag was dazu:

%d Bloggern gefällt das: