Lissabon

Sonnig wurden wir in Lissabon mit 13 Grad begrüsst, eine sehr angenehme Temperatur wenn am morgen früh -1 Grad in Zürich hatte.
Mit dem Mietauto fuhren wir zu unserem Hotel, das Europe Turim Hotel. Von dort aus liefen wir die nette Spazierstrasse Avenida da Liberdade runter.

image

Links und rechts sind dort die teurere Shops in interessante Gebäude untergebracht.
Nach einen kleinen Snack im Companhia das Sandes wollten wir den berühmten Lift Elvador de Santa Justa nehmen um die Aussicht von oben zu geniessen bevor die Sonne unter geht.

image

Die Schlange war lang, somit sparten wir die 5 Euros und liefen zu Fuss. Gerade rechtzeitig konnten wir die Aussicht der Stadt geniessen.

image

Neben dem Liftausgang gab es noch ein kleines Museum, wo man für 3,5 EUR die Ruinen im Innern anschauen kann.

image

Wie auch ein zwei Austellungsstücke.
Danach gingen in das berühmtestes Café in Lissabon, Café a Brasileira.

image

Dieses verdankt seinen Ruhm dem Dichter Fernando Passoa, der dort ein und ausging.

image

Dieses Lokal ist auf jeden Fall überfüllt, aber es lohnt sich.
Auf der Rua Augusta muss man auf jeden Fall entlanglaufen, Cafés und Shops findet man hier auch genügende.

image

Wie auch andere tanzende und singende Attraktionen;)

Sag was dazu:

%d Bloggern gefällt das: