Mont Saint Michel

image

Nun Mont Saint Michel ist sicher eines der Hauptattraktionen in der Normandie. Ich hab das Problem, dass wenn etwas zu touristisch ist, es mich gar nicht interessiert oder mich auf die gleiche Weise anspricht, ausser es ist ein Naturmeisterwerk.
Als Kind war ich schon mal da, jedoch waren die Erinnerungen ganz anderst. Auf jeden Fall, die es noch so kennnen, dass man vor dem Eingang parkieren kann und einfach bis zur Flut weg sein muss, dass gibt es nicht mehr. Es gibt eine riesige Parkanlage, für Camper natürlich am hintersten Eckchen. Von dort gelangt man mit einem Shuttel Bus zur „Insel“, Parken: 20 Eur, Bus inkl. Dort darf man sich noch um die Baustelle schlengeln und dann kommt man endlich zum Eingang der Stadt. Hingegen dort ist es nicht fertig mit dem rumschlengeln, denn dort fängt es erst recht an und der Kampf der Touristen kann beginnen. Die Gassen sind zwar süss, doch gibt es viele Treppen und deshalb sind Kinderwagen nicht geeignet und verursachen nur Staus. Es ist halt alles eng und nicht für die Massen der Touristen gedacht.

image

Vor allem macht diesen Fehler nicht: Wenn es heiss ist, geht nicht dorthin! Es bringt echt nichts!
Vielleicht ist es zur Randstunden angenehmer, ich persönlich hatte gerade keine Freude und wäre lieber den Nachmittag am Strand bei unserem Campingplatz Nähe Saint Malo gewesen.

image

Sag was dazu:

%d Bloggern gefällt das: