New York

Zu diesem Blog muss ich gleich mit der passende Musik anfangen, ich finde ja dieser Song sollte in ganz New York rund um die Uhr laufen (ne Scherz, sonst gibt s noch einen Amoklauf.. aber zumindest am Flughafen vielleicht, nur für die ankommenden Passagiere!):

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=aqlJl1LfDP4]

Wir buchten über ebookers.ch

Flug + Hotel = 1240 Fr. pro Person für 5 Nächte, Hinflug Direkt, Rückflug über Madrid, American Airlines

Hotel war das Comfort Inn Theatre District, Lage ist genial nahe am Times Square und das Personal war sehr hilfsbereit und wir waren vollkommen zufrieden.

http://www.comfortinn.com/hotel-new_york-new_york-NY464

Vor einer Buchung sollte man zwei Sachen sicher überprüfen.

  • Hab ich einen biometrischen Pass oder genügend Zeit zum einen machen zu lassen?
  • ESTA Formular, eventuell noch ein gültiges oder eben online beantragen

Ich hatte auch das erste Mal das Vergnügen als Erwachsene Person nach Amerika zu reisen und durfte natürlich auch das Stundenlange anstehen vor dem Einlass auch nicht verpassen:) Ich war also doch kein Krimineller und durfte passieren, mein erster Eindruck auf dem New Yorker Boden: Wo sind die Wolkenkratzer?

Als wir ein Taxi nach Manhattan nahmen, kamen die dann später zum Vorschein. Übrigens mit 50 Dollar kann man locker für den Transfer rechnen. Nach der Gepäckabgabe im Hotel liefen wir gleich los zum Times Square.

Die lichterfrohen Gebäude waren wie mans aus den Filmen kennt. Tausende Leute waren dort unterwegs, wirklich unglaublich viele! Wir gingen was Essen und später eins Trinken in einem irischen Pub und schon waren wir hundemüde und gingen früh schlafen.

Nächsten Tag waren wir um ca. 6 Uhr schon wach, toll. Was macht man morgens um 6 in New York? Frühstück gabs auch erst ab 7.30. Nun ja Frauen sind gut im trödeln, deshalb ging die Zeit dann schon mal vorbei. Das nächste Mal geh ich mal im Central Park joggen:P

Wie immer am ersten Tag in einer neuen Stadt, ein Sightseeing Bus! Wir holten ein 3 Tagespass für ca. 100 Dollar, inkl. diverse Touren bei einem Verkäufer beim Times Square. Die quatschen euch hundertprozentig auch an!

http://www.newyorksightseeing.com

Hier noch die Infos und Karten.

Am ersten Tag machten wir die Downtown Tour, die fährt durch den unteren Teil von Manhattan. Nach einer ersten Runde durch New York war unser erstes Ziel das wohl bekannteste Wahrzeichen von New York.

Statue of liberty

Mit der Fähre vom Battery Park aus kann man alle paar Minuten auf die Insel fahren. Mit diesem New York Ticket ist diese Fähre kostenlos. Mit einer riesen Schlange müsst ihr eigentlich immer rechnen, wenn man in New York unterwegs ist, doch ich denke frühaufsteher werden immer belohnt.

Zurück in Manhattan konnten wir im Hope Garden Eichhörnchen beobachten oder fast schon füttern. War erstaunlich wie diese Tiere hier absolut nicht so ängstlich sind wie in Europa.

Nach einem stundenlangen Aufenthalt im Kostümshop (die sind dort hammergeil!) liefen wir bei der Occupy Bewegung vorbei und lasen die interessanten Plakate. Mein persönlicher Favorit war: „Hi, Please don’t put stuff on my bed, I sleep here, Thanks Yellow Tie“ ; fasst für mich die ganze Finanzkrise mit einem Satz zusammen:)

Nebenan war das ehemalige WTC Areal, aktuell war das nur eine Baustelle und unzugänglich. Die neuen Türme standen schon und bin schon mal auf das Endergebnis gespannt, ich hoffe inständig die bleiben da länger stehen.

Zurück zum Hotel fuhren wir zum ersten Mal mit der New Yorker U-Bahn. Auch ein Must Do wenn ihr dort seit, ein halb Blinder sang und sammelte Geld, es war auf jeden Fall eindrücklich.

Wir gingen im Ruby Tuersday Essen und die Gerichte waren super. Eine super Abwechslung zum üblichen Fastfood!

http://www.rubytuesday.com/

Auch am nächsten Tag waren wir total früh wach und wir besuchten die nächste Sehenswürdigkeit.

Empire State Building

Das war auch ein tolles Erlebnis, denn früh morgens gibt es einfach keine Leute dort. Der einte Concierge hatte sogar noch Zeit für ein Fotoshooting, total symphatisch die Leute dort!

Wir mussten nirgends anstehen und hatten fast das ganze Empire State Building nur für uns! Die Aussicht ist auch einmalig.

Danach machten wir die Bustour 2, Richtung Uptown.

Der erste Halt war das Museum of the City of New York. Es war auch im Ticketpreis inbegriffen. Einige Fotos waren sehr interessant und auch das Gebäude war wunderschön.

Dann liefen wir in den bekanntesten Park der Welt, den Central Park. Er war nicht ganz so glamurös, wie aus den Filmen bekannt, aber so oder so ein Besuch wert. Das Wetter war auch leider regnerisch. Kutschen und viele Leute hab ich nicht gesehen, aber Filme sind halt eben Filme.

Das nächste Museum wollte ich unbedingt sehen, das Guggenheim Museum.

Ich kannte es auch aus Filmen und aus Dokumentationen. Vor allem die Innen Architektur interessierte mich brennend, doch nahte die Enttäuschung. Leider war es gerade im Umbau und deshalb war alles abgedeckt. Gwyneth Patrow Lieblingsmuseum in New York übrigens!

Jedoch waren die Gänge trotzdem interessant dekoriert und auch die ein Dollar Wände sahen toll aus. Photographieren war überall verboten, aber für euch hab ich natürlich ein paar Bilder.

Danach gingen wir zum ersten Mal shoppen und ich fand meine neue Liebe: Victoria Secret. Natürlich gab es in New York tolle andere Shops, doch der haute mich um.

Abend fährt eine Nachttour, auch inbegriffen im Ticket Preis. Diese Nachttour war das allerbeste was ich in New York erlebt habe, trotz Kälte. Ich persönlich finde in New York in der Nacht am allerschönsten. Die Lichter, die Beleuchtungen, einfach alles sieht toll aus. Der Bus ist eine Tour ohne Halt und fährt nach Brooklyn über die Manhattan Bridge. Es war einfach nur fantastisch!

Übrigens wer ein tolles Frühstück geniessen will in New York muss ins Blue Fin. Dort gibt es die besten Pancakes, frischestes Frühstück und ist einfach nur lecker. Wir fanden es so toll, dass wir immer auf das Frühstück im Hotel verzichteten, und gleich drei Mal im Blue Fin das Essen genossen.

http://www.bluefinnyc.com/

Auch fanden wir mal nach langem Suchen das Rockefeller Center, keine Ahnung wieso wir es immer übersahen, aber irgendwie fanden wir es nicht sofort.

Wir shoppten wieder ein bisschen in der Gegend Soho und dort fanden wieder ganz coole Shops. An diesem Tag war ein Nebel über New York und ich musste diese tolle Nachttour nochmals machen.

Dasmal war ich besser eingepackt, MP3 war auch dabei, damit ich das Gequatsche nicht nochmals anhören musste und diese Tour war immer noch mein absolutes Highlight!

Ich könnte diese Tour jede Nacht machen, ich war so begeistert.

Danach hatten wir zu einer Folge Big Bang Theory American Night im Hotel und frassen uns durch das übliche New Yorker Angebot, wie Pizza, Asian Food, Donuts usw.

Am nächsten Tag besuchten wir das schönste Gebäude in New York, The New York Public Library. Wie auch aus den Filmen bekannt, ist auch dies ein wunderschönes Gebäude zwischen all den Wolkenkratzern.

Übrigens kann man in New York eine Filmkulissen Tour machen, die ich leider nicht genoss, aber das nächste Mal teste ich diese gerne für euch!

Schon war der Aufenthalt vorüber und zum unser Heimflug war eine Katastrophe. Wir flogen über Madrid und wir mussten umsteigen. Nur das andere Flugzeug hatte technische Probleme und wir mussten auf ein nächstes Warten. Aber Hauptsache war, dass auch unser Gepäck mitflog mit den vielen Kleidern.

Sag was dazu:

%d Bloggern gefällt das: