Verona kulinarisch

Vor rund einem Jahr war ich das erste Mal in Verona, und sicher nicht das letzte Mal. Die Stadt hat mich verzaubert und lässt mich nicht los. Die Stadt ist klein genug, dass man alles zu Fuss entdecken kann und mit der wunderbaren italienischen Atmosphäre, kommt gleich bei jedem „la vita bella“ Gefühl hoch, wenn es nur ein bisschen näher wäre, dann wäre ich einmal im Monat dort. Hier einige ergänzenden Tipps zum letzten Blog :

Re Teodorico

Eigentlich liefen wir einfach rauf um einen wunderschönen Blick über die Stadt zu haben und ja die hat man absolut, aber die best gelegene Bar/Restaurant findet man auf jeden Fall auch dort oben. Ob nur für ein Erfrischungsgetränk oder einen Snack zwischendurch oder eine richtige Mahlzeit, es lohnt sich hier einen Stop einzulegen. Nicht nur aussen Wow, auch Innen sah es sehr gemütlich und einladend aus und die Drinks wie auch die Pizza waren superlecker.

Gelateria Amorino

In der Stadt von Julia und Romeo darf natürlich eine romantische Gelateria nicht fehlen. Wer eine leckere und wunderschön gestaltete Gelati probieren will sollte hier vorbeischauen. Macronni kann man optional mit drauf bestellen.

Abends waren wir wie beim letzten Mal im La Grigila essen, wie ein Jahr zuvor war es wieder hervorragend. Leckeres Essen, freundliche Bedienung, tolle italienische Atmosphäre – was wünscht man sich da noch mehr.

Auch dieses Mal übernachteten wir im Milano & Spa Hotel und waren wieder äusserts zufrieden. Nicht nur die perfekte Lage neben dem Amphitheater, sondern auch mit Garagenplatz für 25€ die Nacht und gemütlichen und modernen Zimmern lässt uns immer wieder dieses Hotel buchen.

Immer noch auf meiner ToDo Liste ist weiterhin ein Konzert live zu erleben. Dieses Mal waren wir aber auch im Amphitheater, das wirklich wunderbar erhalten ist. Auch ein Besuch tagsüber lohnt sich, lustig sind die verschiedene Ein- und Ausgänge, wie ein kleines Labyrinth:)

2 Kommentare zu “Verona kulinarisch

    1. Sylvia Autor des Beitrags

      Danke Jenny:) Ja das Gelati war köstlich!!! nur wegen diesem Gelati lohnt sich er Weg nach Verona:)

Sag was dazu:

%d Bloggern gefällt das: