Hobbiton

Dieses Filmset ist eines der berühmtesten in Neuseeland. Wer die Filmreihen „Herr der Ringe“ und „Der Hobbit“ kennt, der weiss genau wo die Hobbits (menschenähnliche Wesen) ihr zu Hause haben, und das kann sich auf jeden Fall zeigen lassen.

Als Peter Jackson (Regisseur) mit dem Helikopter durch die Nordinsel flog, fiel ihm die Alexander Farm gleich auf. Die Familienfarm hatte ca. 13 000 Schafe und 300 Rinder auf der hügeligen Landschaft,  dazu kam jetzt neu auch noch ein Filmset. Der Aufbau wurde auch durch die neuseeländische Armee unterstützt und auch wenn nur wenige Minuten in den Filmen hier gespielt gezeigt werden, wurde zum Glück daraus „Hobbiton“ gemacht.

Mit einer super Infrastruktur ist die Besichtigungen auch super organisiert. Da wir die Ankunftszeit aus Auckland nicht kannten, kamen wir um 12 auf dem Areal an und konnten gleich nach der Pinkelpause in den Bus steigen, dieser fährt uns zum Drehort. Auf eigene Faust kann man das nicht besichtigen, da es immer noch Privatbesitz und zur Farm gehört, dies merkt man auch wenn der Bus sich durch die Schafsherde kämpfen muss, um zum Parkplatz zu gelangen.

44 Hobbit Höhlen / Häuser, wunderschön bepflanzte und dekorierte (alles auf den Tischen ist künstlich) sind auf 2 stündigen Tour zu Fuss zu bestaunen. Natürlich erfährt man alles wichtige vom Tourguide über die Geschichte der Farm, wo welche Szene gedreht wurden, falls man das nicht auch selbst erkennt. Man ist 2 Stunden durch das Areal zu Fuss unterwegs und Schattenplätze sind rar. Auch wenn die Gruppe nicht klein ist, kann man gut viele Fotos machen.

Man erfährt einige lustige Fakten über den Dreh oder auch die Höhlen, was ich speziell fand, dass man sogar einen künstlichen Baum herrichten musste, obwohl es genügend schöne hatte. Aber das nennt man Arbeitsbeschaffung,denn jedes einzelne Blatt ist handbemalen. Sieht ihr auf den Fotos oben welcher es ist?

Das Beste kommt zum Schluss, einen leckeren Cider (natürlich gibt es nicht alkoholischen Varianten für die Kinder) aus ulkigen Tassen.

Obwohl wir nicht Filmfans sind, fand ich die Tour und den Ort super und kann ich jedem nur empfehlen. Der Eintritt kostet 84 NZD pro Person und alle wichtigen Infos findet ihr hier:

www.hobbitontours.com

 


Wir haben die Eintritte selbst bezahlt, besser gesagt war das unser Hochzeitsgeschenk von Sabina B. und Marko R. Vielen Dank dafür !

So oder so sind im Blog immer nur unsere eigenen Meinungen 🙂

Ein Kommentar zu “Hobbiton

  1. Pingback: Nordinsel Neuseeland – Sylvia's Travel Diary

Sag was dazu:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: