Manger à Angoulême

Man könnte ja meinen wenn man diesen und den letzten Blog anschaut, das ich nur Esse:) Dem ist aber nicht so. Geschäftlich durfte ich eine Woche in der Stadt Angoulême verbringen und muss sagen ich bin total positiv überrascht! Angoulême erscheint nicht bei irgendwelchen Touristenstädten, da man sich selten von Paris hierher verirrt (3.5 Stunden Zugfahrt), doch ich muss sagen es lohnt sich schon einen Absacker zu machen falls man in der Gegend unterwegs ist.

Angoulême ist auch für Comic Fans ein Muss, denn an vielen Gebäuden oder öffentlichen Gegenständen wie die Bushaltestelle oder der Mülleimer sind mit tollen Comicbildern dekoriert. Leider hatte ich tagsüber nie die Möglichkeit die Stadt besser zu entdecken. Aber da wir Abends viel Freizeit hatten, klar gingen wir immer essen, und man muss sagen ich hätte hier Monate verbringen können, denn es gibt in dieser Stadt ganz viele Restaurants zum entdecken, hier einige Empfehlungen:

La Cantine

Dieses alternative Restaurant hat eine coole Deko, gemütliches Ambiente und vor allem leckere Speisen. Nicht nur das Fleischgericht auf meinem Teller sah gut aus, sondern auch alle auf den Nachbartischen. Schön dekoriert kamen auch die Gerichte serviert. Ich würd auf jeden Fall nochmals hingehen um weitere Sachen auszuprobieren.

DSC_0981

Little Comptoir

Ein weiteres kleines aber feines Restaurant ist das Little Comptoir. Hier gibt es ausschliesslich italienische Gerichte, Paste und Pizza und es war superlecker. Aber zuerst einmal ist die Inneneinrichtung wunderschön gemacht, genau mein Still Die Pizza war superlecker, wie auch die Platte als Vorspeise zum Teilen. Wer sich italienisch verwöhnen lassen will auf eine speziellere Art ist hier richtig.

DSC_0983 DSC_0988 DSC_0985 DSC_0986

Les Relais d’Alsace

Dieses Restaurant möchte ich nicht empfehlen, das Essen war nicht überragend, aber wer Moules essen will ist vielleicht besser bedient als ich mit meinem Essen. Es war auch total unterkühlt im Restaurant und ich war nicht die einzige Person im Raum die die Jacke anhatte.

DSC_1001 DSC_1003

 

Le St André

Wer es gerne chic mag, der sollte unbedingt hierher kommen, Chic eingerichtet, aber auch auf die gleiche coole design Art kommt hier zum Geschmack von Köstlichkeiten, die ich sonst noch nie erlebt habe. Kann ich nur weiterempfehlen!

DSC_1035 DSC_1036 DSC_1039 DSC_1041

 

 

Ach ja und wer gleich in Angoulême übernachten will, das Mercure ist ein Traum. Tolle moderne Zimmer, bunt und fröhlich gestaltet, entspricht allen Wünschen die man so haben kann. Man hat einen Traumhaften Ausblick vom Zimmer und das Frühstück ist lecker, wie auch das Personal sehr hilfsbereit und freundlich. Man hat gratis WIFI, auch wenn es einen Abend lang leider irgendwie nicht wollte, war ich rundum mit dem Aufenthalt hier sehr zufrieden! Die Lage war auch ideal gleich neben der Markhalle und allen Centren, mit vielen Bars, Cafés und natürlich den tollen Restaurants.

Wer einen Besuch wagt, kann auch via Bordeaux anreisen, da es von dort nur eine Stunde mit dem Zug entfernt ist, aber auch via Paris vergeht die Anreise schnell, denn mit 300km/h ist man schnell am Ziel und hat auch die wunderschönen Landschaften gesehen.

à bientôt Angoulême

 

Ein Kommentar zu “Manger à Angoulême

  1. Pingback: Im Länderwirrwarr | Sylvia's Travel Diary

Sag was dazu:

%d Bloggern gefällt das: