Wie man in einer Woche Fr. 680.- aus dem Fenster schmeisst mit Samsung Galaxy S7 edge Teil 2

Eigentlich müsste ich den Titel jetzt umbenennen in Ein Monat Ärger mit Samsung.

Denn der Titel stimmt nicht mehr, denn es gibt da ein ganz tolles Unternehmen namens brack.ch oder das Competec Center AG, dass mir die 680.- Fr gutschreibt! So macht man Kunden glücklich:)

Hier das neuste Update chronologisch.

Nachdem das Team vom Competec Service AG sich eingeschaltet hat und die Korrespondenz mit mobiletouch und Samsung Schweiz übernommen hat, kam auch leider keine Antwort  seitens Samsung.

Eine Woche nach diesem Blog schrieb Samsung dann doch noch folgendes zurück:

Wir bedauern, dass Sie und Frau Sylvia xxxx nicht mit unserem Entschluss einverstanden sind.

Dennoch wird es uns nicht möglich sein, Ihnen entgegenzukommen.

Nach einer erneuten Überprüfung über unseren Servicepartner stellten wir fest, dass die Flüssigkeit über den SIM-Reader eingedrungen ist, da das SIM-Fach offensichtlich nicht
richtig geschlossen wurde. Diese Information wurde von unserem Servicepartner ebenfalls an Frau Vartok weitergegeben.

Bitte beachten Sie hierbei, dass wir die Ursache des Schadens sowie die Konditionen unter denen er entstanden ist, nicht fehlerfrei feststellen können, lediglich einen vorhandenen Schaden und wo sich dieser befindet. Sobald ein Feuchtigkeitsschaden im Inneren des Produktes festgestellt wird, ist eine kostenfreie Reparatur gemäss unseren Garantiebestimmungen nicht länger möglich.

Unsere Garantiebestimmungen finden Sie hier:

http://www.samsung.com/ch/support/warranty/

Bezüglich der von Ihnen gesendeten Links bitten wir Sie um Verständnis, dass wir keine Aussagen machen können. Da wir keinen Einfluss auf die Bedingungen hatten, unter denen die Tests durchgeführt wurden und diese womöglich von unseren Tests abweichen, ist es uns nicht möglich, dessen Resultate fachgerecht zu beurteilen.

Aus den oben genannten Gründen wird daher eine kostenfreie Reparatur nicht möglich sein.

Wir bitten Sie vielmals um Verständnis diesbezüglich und verbleiben mit freundlichen Grüssen.

 

Und wieder ist es nur reine Spekulation, wie Wasser durch eine Hülle und den SIM Reader eindringen kann, wenn man den nicht von Menschenhand ohne Hilfmittel öffnen kann. Aber aufregen lohnt sich jetzt nicht mehr, ich bin dankbar habe ich das Handy bei brack.ch erworben und weiss, dass wenigstens eine Partei zuverlässig und kundenfreundlich ist.

Mit der Gutschrift vom Samsung hab ich mir ein neues Handy bestellt, und da ich das Vertrauen in Samsung verloren habe, gleich mich für ein Sony X Performance entschieden. Diesen Monat gehe ich hoffentlich in kein Gewässer damit, weil es ja theoretisch auch IP 68 wasserfest ist, doch möchte ich vorerst einfach ein funktionfähiges Mobilgerät für die Arbeit und Privat besitzen, ohne sich mit den verschiedenen Servicestellen herumzuschlagen.

Danke nochmals an brack.ch und Competec Service AG für die Unterstüzung und werde Erlebnisse gerne noch weiter mit Kassensturz, Beobachter oder K-Tipp teilen!

Übrigens habe ich ja noch ein Opfer gefunden mit dem gleichen Problem, bin gespannt wie es bei ihm so läuft

Sag was dazu:

%d Bloggern gefällt das: